Samstag, 1. Februar 2014

Das nimmt kein Ende ! So viele Löcher in den Hosen !

Februar 2014: Oh man hier liegen so viele Hosen mit Löchern rum. So zwischendurch haeb ich es mal geschafft ein paar zu reparieren. Ich bin auf der Suche nach einer schnellen, langanhaltenden Lösung. Teilweise habe ich jetzt mal Leder genommen. Mal sehen, ob das länger hält. 




 Hier habe ich das Loch einfach nur zugenäht.
 Bei dieser Hose habe ich ein Lederstück darunter genäht. Ich habe auch dieses Mal die Seitennaht ein Stück aufgetrennt, damit ich bessser dran komme.Den Saum habe ich aber nicht aufgetrennt, nur bis kurz davor. Es dauert nicht wirklich länger, geht aber viel einfacher und das Ergebnis sieht besser aus.
 So dann warten noch vier Stück auf mich. :-(

Kommentare:

  1. Wir hatten diese Phase auch - jeden Tag eine kaputte Hose. Jeden Tag kam mein Sohn mit zerlöcherten Knien heim. Ich hätte heulen können!
    Aber immerhin sind diese kaputten Hosen letztendlich der Grund gewesen, warum ich mir eine Nähmaschine gekauft habe :)
    Aber den ultimativen Trick, wie die Löcher am schnellsten gestopft werden, den kenne ich nicht. Ich habe eben auch entweder was druntergenäht oder was oben drüber. Auch mal abgetrennte Jeans-Popo-Taschen von zu klein gewordenen Hosen, das sah ganz gut aus :)
    Und irgendwann war der Spuk vorbei, da gabs keine kaputten Hosen mehr.
    Bis meine 9 jährige (!!) damit anfing.

    Viele Grüße, Sandra

    AntwortenLöschen
  2. hier liegen auch jede menge hosen mit löchern rum
    normal bei jungs ;-)
    leder ist mal ne gute idee

    AntwortenLöschen
  3. Ich hoffe, dass der Spuck bald ein Ende hat. Heute kam schon wieder ein Loch dazu. "Schrei" Mal schauen, ob ich noch Hosentaschen von alten Jeans habe. Ich habe meist jetzt einfach keine Lust mehr mir Formen auszudenken und auszuschneiden. Und immer nur Kreise finde ich auch blöd. Mal sehen wann der Kleine damit anfängt.

    AntwortenLöschen